Förderung der Mund- oder Fussmaler

Die GMFK fördert und unterstützt Künstlerinnen und Künstler, die aufgrund einer Behinderung nur mehr mit dem Mund oder Fuss malen, sich künstlerisch zu betätigen und zu entfalten. Willkommen sind alle Mund- oder Fussmalenden, die die Passion der Kunstmalerei teilen möchten.

Bei der ideellen und finanziellen Unterstützung gibt es verschiedene Stufen und Formen:

  • Stipendiaten werden mit zeitlich begrenzten Ausbildungsbeiträgen unterstützt und haben die Option zur Mitgliedschaft.

  • Assoziierte Mitglieder erhalten Honorare.

  • Vollmitglieder erhalten bis an ihr Lebensende ein festes Monatsgehalt, auch wenn sie aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr in der Lage sind, zu malen.

Die Selbsthilfeorganisation steht allen an Kunstmalerei interessierten Personen offen, die aufgrund eines Unfalls, einer Krankheit oder einer angeborenen Behinderung nur mehr mit dem Mund oder Fuss malen können. Diese können bereits als Kunstschaffende tätig sein. Oder sie interessieren sich für eine Ausbildung in diesem Bereich. Vorkenntnisse sind dabei nicht erforderlich.

Voraussetzungen zur Aufnahme in die GMFK

  • Ärztliche oder notarielle Bestätigung, die bescheinigt, dass der Interessent aufgrund einer Behinderung nicht mit der Hand malen kann.

  • Interessierte müssen volljährig sein, Minderjährige über die Zustimmung ihrer gesetzlichen Vertretung verfügen.

  • Die Bereitschaft bzw. die Fähigkeit, einzig mit Mund oder Fuss zu malen, ist unabdingbar, weil der Einsatz von technischen Hilfsmitteln, wie beispielsweise Computern, für die Erstellung der Kunstwerke – aufgrund der Statuten – nicht gestattet ist.

Über die Gewährung eines Stipendiums oder die Aufnahme als Mitglied entscheidet eine Jury. Interessierte können gern mit uns Kontakt aufnehmen.